MIKI MALÖR - Performance. Radikales Theater.

direkt zum Inhalt (Navigation überspringen)


LEBENSLAUF

Foto Miki Malör, © 2007 Helmut Schütz

Miki Malör
Geboren 1957 in Wien, Österreich.

Musikstudium an der Musikhochschule Wien (Mag.art. 1981).
Freie Theaterschaffende seit 1982.
Theater- und Performance-Künstlerin, Regisseurin, Filmemacherin, Dramaturgin, Autorin, Objektkünstlerin, Musikerin, Komponistin, Sängerin, uvm.

Seit 1995 Radikalisierung der Arbeiten.
Postdramatische, rhizomatische, dekonstruktivistische, oft musikzentrierte Stücke und Performances.

Lebensläufe Acrobat PDF 1.4 lang Acrobat PDF 1.4 mittel Acrobat PDF 1.4 kurz

Pressefotos


Portraits

Wikipedia

ORF Ö1 Leporello 8.12.2009 [7:50 7,17MB]
externer Player

ORF Ö1 Leporello 8.3.2010 [22:20 8,94MB]
externer Player

„Ich habe mehrere Leben”

Brigitte Suchan
Wiener Zeitung, Wien (07.09.2007)
Acrobat PDF 1.4 Acrobat-PDF

„Stadt der Frauen”

Ulrike Moschen
SIMsKultur.net 03/2007, Wien, S.16-17 (Juli 2007)
Acrobat PDF 1.4 Acrobat-PDF

„Die Inszenierung des Seins”

Angelika Zach
Stichwort Newsletter 17, Wien, S.4-8 (März bis Juni 2004)
Acrobat PDF 1.4 Acrobat-PDF

„Miki Malör, die Aktörin”

Karl Weidinger
Wiener Zeitung, Wien (04.09.1998)
externer Link

„Ich erwäge Schleierzwang”

Helmut Ploebst
Falter, Wien, S.60 (8/98)
Acrobat PDF 1.4 Acrobat-PDF


Zur Anzeige der Artikel im PDF-Format benötigen Sie den Adobe-Reader in der Version 5 (oder höher).
Hier können Sie gratis die aktuelle Version herunterladen.

letzte Aktualisierung: Juni 2011 []